Beitrag einfügen

Schreibe deinen Beitrag zum Projekt will-sein.at. Hier ist Platz, um eigene Texte bereitzustellen.

Trage bitte einfach deine Gedanken ins Formular ein und werde Teil von will-sein.at.

Das Feld "Homepage" kannst du freilassen!

Kommentare: 4
  • #4

    Lisa Kolb-Mzalouet (Freitag, 23 Dezember 2016 21:07)

    Das hat Paul Lahninger - AGB Kollege- grad geschrieben.....ich finde das eine wichtige Orientierung!!
    Buen Vivir-das gute Leben für Alle- kann nur SO gehen - oder es ist eben Turbokapitalismus, das gute Leben Einiger auf Kosten von Vielen!!
    „Auf der Suche nach dem Besten können wir uns von der Natur leiten lassen. Die Natur besteht aus Netzwerken von einer Komplexität und Feinheit, die wir uns überhaupt nicht vorstellen können. Je mehr wir darüber erfahren, umso mehr staunen wir. Unsere Aufgabe ist die Machtpyramide durch ein Netzwerk, ein Netzwerk von Netzwerken ersetzen zu ersetzen.“ Br. David Steindl-Rast

  • #3

    René Reichel (Mittwoch, 16 März 2016 09:41)

    Danke für diese schöne "will-sein"-Idee. Ich möchte zwei Anregungen beitragen:
    1. Im autobiografischen Film "Maikäfer flieg" zeigt die 9-jährige Christine Nöstlinger auf bewegende und berührende Weise, was "Sein" in den letzter Kriegstagen 1945 bedeuten kann.
    2. Tiziano Terzani, ein berühmter Journalist und Asienkenner, hat in seinen letzten Jahren mit seiner Krebserkrankung eine Weltreise durch alle verfügbaren Heilswege und -methoden gemacht und dokumentiert: "Noch eine Runde auf dem Karussell. Vom Leben und Sterben" Ein grandioses Buch.
    Das möchte ich euch gerne "ans Herz legen".

  • #2

    Wolfgang Schurr (Mittwoch, 16 März 2016 08:15)

    Leben ist Liebe in Aktion - Sei die Liebe die Du bist und es geschieht wunderbares

  • #1

    Klaudia Kohler (Dienstag, 15 März 2016 19:25)

    „Den Schülern, die wissen wollten, welche Art der Meditation er jeden Morgen im
    Garten praktizierte, sagte der Meister: "Wenn ich aufmerksam schaue, sehe ich den
    Rosenstrauch in voller Blüte." "Warum muss man aufmerksam schauen, um den
    Rosenstrauch zu sehen?" fragten sie. "Damit man wirklich den Rosenstrauch sieht",
    sagte der Meister, "und nicht die eigene Vorstellung davon.“ (De Mello A., 2005, S. 76 )

    Ich finde die Idee, Will Sein genial. Ich bin auch tätig auch Will Haben, auch das ist eine gute Sache, vor allem im Sinne der Wiedernutzung. Ich wünsche euch eine achtsame Zeit. Mit diesem schönen Text möchte ich euch einen Moment der Achtsamkeit schenken.
    Klaudia